Sprache / Language

Montag, 09 Dezember 2019

Produkte

Übersicht der Personenwaagen von G&G

Eine Personenwaage ist heutzutage in jedem Haushalt zu finden, schließlich erlaubt diese sehr einfach das Körpergewicht im Blick zu behalten.

Seit vielen Jahren bieten wir Ihnen mit unserer Modellplatte A ein großes Sortiment an verschiedenen Waagen mit einem Messbereich bis 180kg und einer Teilung zwischen 0,1kg und 0,05kg.

A5: Basisversion mit 180kg und Glasfläche aus Sicherheitsglas

Im Jahr 2011 wurde mit der A5 die erste G&G Waage mit einer sehr flachen Bauhöhe von weniger als 2,5cm veröffentlicht und seitdem natürlich mehrfach verbessert. Inzwischen gehört diese Waage zu unseren erfolgreichsten Artikeln aller Zeiten.
Die A5 ist bewusst schlicht und einfach gehalten und fügt sich in den neutralen Farben schwarz und weiß unauffällig gut in jedes Badezimmer ein.



A6:

Die A6 basiert auf den technischen Details der A5. Bei der Weiterentwicklung lag das Hauptaugenmerk verstärkt auf die Verwendung verschiedener Designs. 
Die Ecken der Waage sind abgerundet und neben den „klassischen“ Farben schwarz und weiß ist die Waage auch in gold oder blau verfügbar.
Zudem sind die Waagen der Baureihe A6 mit verschiedenen Mustern erhältlich.

 




A7: Personenwaage mit XXL-Display

Technisch basiert die Waage auf unserer A6. Das Modell A7 ist jedoch mit einem mit 5,5 cm deutlich größeren Display (zum Vergleich: das Display der A6 misst 3,0 cm) ausgestattet.
Neben der dadurch entstehenden Optik ist die A7 natürlich sehr gut für Personen mit Sehschwäche geeignet, z. B. für ältere Personen.




A8: Personenwaage aus Bambusholz

Die Wägefläche ist aus mehreren Schichten Bambusfasern gefertigt. Neben dem sehr leichten Eigengewicht und der natürlichen Faserung, die jede Waage zu einem Unikat macht, besitzt Bambus eine weitere, sehr wichtige Eigenschaft, besonders im Vergleich zu anderen natürlichen Rohstoffen:
Die Druckfestigkeit von Bambusfasern beträgt 71 N/mm². Dies garantiert eine langfristig und schöne Oberfläche ohne dass sich Trittstellen bilden. Im Vergleich dazu: das häufig für Parkettböden verwendete Fichtenholz: hat eine Druckfestigkeit von 12 N/mm².



Allgemeine Tipps zum Wiegen:

Wir erhalten häufig die Fehlerbeschreibung, dass die Waage zwischen morgens und abends bis zu 2 Kg Differenz anzeigt "und das ja wohl nicht stimmen kann".
Doch genau dies ist der Fall: Der größte Anteil in unserem Körper besteht aus Wasser, was sich anders als Fett oder Muskelmasse sehr einfach und in sehr großen Mengen im Körper ablagert, jedoch genauso schnell auch wieder ausgeschieden werden kann.
Gemeint ist nicht nur der morgendliche Toilettengang, sondern auch eine normale Abgabe von Feuchtigkeit über die Haut. Sogar in einem kühlen Raum und ohne körperliche Anstrengung "verlieren" wir täglich zwischen 100g und 200g Gewicht durch von der Haut abgegebene Feuchtigkeit. Beim Sport oder großer Hitze ist der Körper eines Erwachsenen sogar in der Lage bis zu 14 Liter Feuchtigkeit am Tag über die Haut zu "verlieren".
Sich direkt nach einer anstrengenden Trainingseinheit zu wiegen führt somit nur zu einem sehr kurzzeitigen und verfälschtem Effekt, da sich die beim Training verlorene Flüssigkeit sehr schnell erneut im Körper einlagert.

In den meisten Fällen genügt es sein Gewicht einmal Wöchentlich, sprich am selben Wochentag zur selben Uhrzeit, zu kontrollieren. So erkennen Sie schnell eine langfristige Tendenz an Ihrem Gerichtsverlauf und können ggf. durch eine kleine Ernährungsumstellung eingreifen um Ihr Wunschgewicht zu erreichen oder zu halten.
Darüber hinaus gibt Fälle in denen ein tägliches wiegen durchaus seine Berechtigung hat, etwa während einer Diät oder für Sportler die sehr genau den Trainingserfolg kontrollieren und ggf. anpassen möchten. 


Technik:

Die Technik digitaler Personenwaagen ist heute herstellerübergreifend weitestgehend identisch.
In jedem der vier Füße der Waage ist ein kleiner Dehnungsmesstreifen verbaut, der sich bei einer Belastung verbiegt. Aus der Belastung von jedem einzelnen Fuß errechnet die Waage das gesamte Gewicht. Deshalb ist wichtig dass Sie die Waage immer möglichst mittig betreten und die Waage auf einem harten und ebenen Boden platziert wird.
Ein weicher Untergrund wie Teppichboden gibt zu schnell nach und verzerrt die Messung, da die Füße nicht stabil stehen und ein permanent schwankendes Ergebnis ausgeben. Eine genaue Messung ist so nicht möglich. 
Noch schlimmer ist es wenn sich der Teppich an den Füßen so weit eindrückt dass die Rückseite der Waage direkt auf dem Boden aufliegt. Das Gewicht wird dann direkt in den Boden und nicht in die Sensoren der Waage geleitet und das Gewicht wird zu leicht ermittelt.

Wir empfehlen deshalb die Waage immer auf einem harten Untergrund wie Fliesen zu platzieren und wenn möglich immer am selben Ort stehen zu lassen. 

 

Unterkategorien